Forschung schafft Wissen

   Wissen schafft Zukunft



     „Wir stehen immer wieder vor der Herausforderung, die DGI neu zu erfinden und neu
     zu definieren", erklärt DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz. Es gilt, unsere Zukunft    

     generationen- und fächerübergreifend zu gestalten. „Neubeginn für eine neue Generation" 
     lautet darum das Motto seiner Amtszeit.

     Als größte wissenschaftliche Gesellschaft Europas auf Ihrem Gebiet schafft die DGI durch die    
     Zusammenarbeit von Forschern und Praktikern Wissen und Expertise.

     Die mehr als 8.000 Mitglieder der Gesellschaft tragen und gestalten den
     Fortschritt in der Implantologie mit. Davon profitieren Patientinnen und Patienten.

 

 

 

 
     

Was Sie über die Patientenaufklärung und Dokumentation wissen müssen - jetzt die Dokumentation ansehen. 

Nach wie vor sind Ärzte verunsichert, wenn es um Aufklärung und Dokumentation geht. Darum stand dieses Thema im Mittelpunkt des Sommersymposiums der DGI. Zahnmediziner und Juristen beleuchteten die Anforderungen an Aufklärung und Dokumentation und redeten vor allem "Klartext" darüber, worauf es dabei ankommt. Die Veranstaltung fand am 1. Juli in Frankfurt/Main in Zusammenarbeit mit allen Landesverbänden der DGI und der LZÄK Hessen statt.

Bericht auf dem Dental-Online-Channel

 

Der 31. Kongress der DGI  hat das Thema "Resultate und Konsequenzen".
30.11. bis 2.12.2017 in Düsseldorf

Neue Erkenntnisse und Resultate von Studien können ein Vorgehen bestätigen oder Veränderungen und Weiterentwicklungen erforderlich machen. Darum stehen im Mittelpunkt des 31. Kongresses der DGI die Konsequenzen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Implantattherapie in der Praxis.
Abstracts für Kurzvorträge oder Poster können noch bis zum 31.  August – nur online – eingereicht werden.

Informationen
Anmeldung
Abstract-Anmeldung